Seite wählen

MAXI EGGESTEIN TRIFFT
MARCO BODE

MAXI EGGESTEIN

ist 1996 in Hannover geboren. Er spielt als #35 für Werder Bremen im Mittelfeld und in der U-21-Fußballnationalmannschaft. Immer mit dabei: Sein jüngerer Bruder Johannes, der zugleich auch sein Mannschaftskollege ist. Denn Maxi kommt aus einer echten Fußballerfamilie: Schon sein Vater war Fußballprofi.

#IMKAEFIG IN BREMEN TRIFFT MAXI EGGESTEIN AUF DEN VIZEWELTMEISTER MARCO BODE

Maxi und Marco sind Werderaner durch und durch. Seine gesamte Profikarriere – 13 Jahre lang – spielte Marco für Werder Bremen. Heute ist er im Aufsichtsrat des Vereins. Maxi stand mit 15 Jahren das erste Mal für Werder Bremen auf dem Platz. Für ihn bedeutet das, nicht nur sich, sondern die Mannschaft zu sehen und sich in ihren Dienst zu stellen:

„Da ich jetzt schon länger dabei bin, sehe ich mich jetzt in der Rolle, Verantwortung übernehmen zu können und auch zu müssen“, sagt Maxi. „Dazu gehört auch ein Stück weit, dass man sich selbst Fehler eingesteht. Das zeugt dann auch von Größe.“

Marco hält das vor allem für junge Spieler für sehr wichtig. Er weiß aus seiner aktiven Zeit, wie sich der Leistungsdruck auf dem Platz anfühlt. Fairplay war ihm selbst aber immer besonders wichtig: Marco gilt mit nur zehn Verwarnungen als einer der fairsten Spieler in der Bundesligageschichte.

„Verantwortung hat etwas mit Vorbild sein zu tun. Werte vorleben, die für die ganze Gruppe wichtig sind“, sagt Marco. „Ich glaube, das ist Verantwortung in einem Fußballteam: Wenn man anfängt, an das Ganze zu denken.“

Für Maxi bedeutet Verantwortung übernehmen auch, dass er sich als öffentliche Person für Werte einsetzt, die ihm persönlich wichtig sind. Und die dann auf dem Platz auch selbst vorlebt.

„Im Fußball geht es nicht darum, woher kommt jemand, was hat der für ‘n Glauben, wie sieht er aus oder sonst was“, sagt Maxi. „Es geht lediglich darum: Kann er Fußball spielen oder kann er nicht Fußball spielen?“

ist eine Webvideo-Serie der Bundeszentrale für politische Bildung. Zehn Fußballprofis treffen auf ihre Weggefährten und sprechen über das, was im Leben zählt. Unter anderem dabei sind Karim Bellarabi, Davie Selke, Daniel Keita-Ruel, Kenny Prince Redondo, Maxi Eggestein, Alexandra Popp, Sara Doorsoun, Felicitas Rauch, Ibrahima Traoré, Ahmed Kutucu, Serdar Dursun,  René Klingenburg, Levent Mercan, Ralf Minge, Marco Bode und Horst Hrubesch.

#imkaefig - 10 Geschichten aus dem echten Leben. Und eine Liebeserklärung an den Bolzplatz.

Visit Us
Follow Me
Snapchat
SOCIALICON