Seite wählen

SARA DOORSOUN
TRIFFT
FELICITAS RAUCH

SARA DOORSOUN

ist 1991 in Köln geboren und spielt als #23 in der Abwehr beim VfL Wolfsburg. Zudem ist sie Spielerin der Deutschen Fußballnationalmannschaft der Frauen. Jeden Tag nach der Schule spielte sie im Käfig. Dort lernte sie, wie sie sich durchsetzt und mit ihrer Schnelligkeit Respekt verschafft.

FELICITAS RAUCH

ist 1996 in der Nähe von Kassel geboren. Sie spielt als Abwehrspielerin mit der #13 für den VfL Wolfsburg und im Team der Deutschen Fußballnationalmannschaft der Frauen. Felicitas kam mit ihrem großen Bruder das erste Mal auf den Bolzplatz – und blieb. Hier kickte sie jeden Tag bis es dunkel wurde.

#IMKAEFIG IN WOLFSBURG TRIFFT SARA DOORSOUN IHRE MANNSCHAFTSKOLLEGIN FELICITAS RAUCH

Sara Doorsoun und Felicitas Rauch haben schon in der Nationalmannschaft zusammen gespielt, inzwischen sind sie auch beim VfL Wolfsburg in einem Team. Die beiden teilen aber nicht nur den Platz, sondern auch ähnliche Erfahrungen als Frauen in einer Sportart, die von Männern dominiert wird. Das war auch schon damals auf dem Bolzplatz so, als Mädchen allein unter Jungs:

„Als wir draußen auf der Straße gekickt haben, da musste man schon was zeigen“, erinnert sich Sara. „Die hatten immer eine große Klappe. Aber ich habe mir auch als kleines Mädchen schon nie was gefallen lassen.“

Das Gefühl sich mehr beweisen und gegen Vorurteile ankämpfen zu müssen, kennen beide Spielerinnen. Sätze wie „Du bist wie ein Junge!“ nicht persönlich zu nehmen, braucht einen starken Glauben an sich selbst – und an das, was man liebt: das Fußballspielen.

„Ich hatte am Anfang kein so großes Selbstbewusstsein, habe es mir aber über die Jahre erarbeitet“, sagt Felicitas. „Letztendlich lebe ich ja mein Leben. Und ich möchte das machen, was mich glücklich macht und hinter dem stehen, was ich tue.“

Im Profifußball stehen die Spielerinnen und ihre Leistungen ständig öffentlich auf dem Prüfstand. Sie müssen Niederlagen einstecken und trotzdem beim nächsten Spiel wieder zeigen, warum sie zu den besten Fußballspielerinnen des Landes gehören.

„Ich weiß, dass nicht immer alles richtig ist, was ich mache. Ich weiß aber auch, dass vieles richtig ist“, sagt Sara. „Ich mache Fehler. Aber ich stehe auch zu meinen Fehlern und verstecke mich nicht.“

ist eine Webvideo-Serie der Bundeszentrale für politische Bildung. Zehn Fußballprofis treffen auf ihre Weggefährten und sprechen über das, was im Leben zählt. Unter anderem dabei sind Karim Bellarabi, Davie Selke, Daniel Keita-Ruel, Kenny Prince Redondo, Maxi Eggestein, Alexandra Popp, Sara Doorsoun, Felicitas Rauch, Ibrahima Traoré, Ahmed Kutucu, Serdar Dursun,  René Klingenburg, Levent Mercan, Ralf Minge, Marco Bode und Horst Hrubesch.

#imkaefig - 10 Geschichten aus dem echten Leben. Und eine Liebeserklärung an den Bolzplatz.

Visit Us
Follow Me
Snapchat
SOCIALICON